Timeline

1. Januar 2008
Unter neuem Dach: Forenberg.de

2008 ging die Entwicklung weiter. Während einige neue Mitglieder hinzukamen, gingen auch andere wegen Unstimmigkeiten.

Entscheidend für die Öffentliche Wirkung des Projektes gab es nun ein neues Forum im damals bekannten "Forenberg" (forenberg.de, mittlerweile forg.de). Nachdem es mit eigenen Software Installationen des Forums Probleme gab half Nexan, ein bekannter von Peacemaker dem Projekt unter die Arme: Es wurde in den Forenberg integriert, eine Sammlung aus 3-4 verschiedenen Foren die verschiedenste Themengebiete ansprachen.

Später im Jahre 2011 löste sich jedoch leider der Forenberg jedoch auf und es entstand der Forg (forg.de). Auch dieser wurde geschlossen und es entstand https://www.wasd.ms/ das bit heute noch existiert.

Es erschienen zahlreiche sogenannte "Worklogs" die den Entwicklungsprozess zeigen sollten. Mit ungezählt mehr als 30 davon war ein reger Entwicklungsverlauf zu sehen. Es ging über Details der Programmierung aber auch ständig um Konzeptionierung von Orten und der Welt sowie um zahlreiche Modelle.

11. November 2007
Gründung des Spieleprojekts

In diesem Jahr trat Tehadon zum ersten mal in die Öffentlichkeit. Peacemaker und einige andere aus dem Team stellten das Projekt in diversen Rollenspiel und BlitzBasic Foren vor. Gleich zu Beginn gab es einige Screenshots und die Nennung das es Intenare geben würde.



Ein kleiner Teil aus der Veröffentlichung aus dem Blitzforum.de

Code
  1. [...] Aber ich fange einmal von vorne an:
  2. Wie gesagt, wird Tehadon ein RPG. Wir legen vor allem auf die Story sowie der Atmosphäre viel Wert. Hört sich vielleicht nach dem üblichen Werbespruch an, der immer von den Entwicklern genutzt wird? Das mag sein, aber wir waren der Ansicht hier keine allzu grosse Welt zu erstellen, die trotzdem leer und langweilig aussieht.
  3. Desshalb haben wir uns recht früh schon entschieden, eine kleinere Welt zu machen, dafür mit Liebe zum Detail und komplett von Hand erstellten Locations.
  4. Die Story steht schon und macht jetzt schon verdammt viel her. Wir sind echt begeistert, was unser Story-Writer da gezaubert hat. Dabei handelt es sich nich um die übliche Geschichte vom Kampfe zwischen Gut und Böse, sondern etwas anders. Im Spiel kann man sich zwei Fraktionen anschliessen, beide werder Gut noch Böse, sondern einfach mit verschiedenen Zielen.
  5. Ausserdem, gibt es in Tehadon keine Orks, Elfen und dergleichen. Fast alle Völker (ausser Menschen) sind selbst erfunden. Das lässt uns viel Freiraum, was die Geschichte von ihnen betrifft. Oder kennt ihr etwa Intenare, Orozz und dergleichen? [...]