Vorläufiger Abschluss des Gamedesigns in Aussicht

  • Das Entwickeln eines Spiels verlangt Zeit, Aufmerksamkeitund eine Menge Geduld. Das ist jedem spätestens klar wenn man sich dieEntwicklungszeiten größerer Produktionen von ebenso großen Entwicklerteamsanschaut. „Assassin's Creed“, „Skyrim“,“ The Witcher“ sind sehr große Titel undsollte jedem „Gamer“ bekannt sein. Diese Namen sprechen auch schon für sichdenn ihre Entwicklungszeiten betragen Jahre und sind selbst dann nochPflegebedürftig. Sie brauchen den einen oder anderen Patch der nochmals Monatein Anspruch nehmen kann.

    Der Punkt ist: Wir sind eines der kleinen Teams die sich einkleineres Projekt vornehmen allerdings auch eine kleinere Teamstärke besitzen.Dies führt nicht unbedingt zu der Annahme das wir weniger Zeit bräuchten,Hobby-Spiele-Entwicklungen brauchen durchaus länger und ebenso Jahre für dieEntwicklung. Dabei deckt dies jeden Bereich ab, vom theoretischen bispraktischen Produktionsschritt. Faktoren wie Haupttätigkeiten wie Arbeit oderSchule oder auch das Soziale Leben, Beziehungen und Freunde eine wichtige Rolledie eine Menge Zeit verschlingen kann.

    Kommen wir zum Thematitel. Um einen Einblick in dieEntwicklung zu geben, was uns so die letzten beschäftigt hat, hier nun einScreenshot

    tehadon.de/wcf/index.php?attachment/410/

    Wie man auf dem Screenshot erkennen kann nutzen wir Trello.Dort fassen wir während einer Sitzung die anstehenden Themen zusammen understellen somit Schritt für Schritt eine Art Gamedesign-Dokument.

    Wie man auch erkennen kann sind fast sämtliche GamedesignThemen mittlerweile Abgeschlossen. Das letzte Thema ist „Kampf“. Dabei habenwir bereits konkrete Vorstellungen, uns fehlt nur noch die Zusammenfassung derSchadensberechnung und der Heilmöglichkeiten und das könnte lediglich 1 oder 2Sitzungen entfernt sein. Übrigens: Heilungen, oder die Möglichkeit sich zuverarzten, werden etwas anders sein als bereits in bekannten größeren Titeln.Ihr werdet nicht plötzlich Heiltränke finden und euch von 0 auf 100 hoch heilenkönnen. Wir versuchen den Spielern, also Euch und uns, Möglichkeiten zu bietendie etwas schwieriger sind aber gleich auch genau so viel Spaß machen.

    Ich hoffe ich konnte euch einen Einblick geben warum allesso lange dauert und gleichzeitig zu zeigen das wir nicht faul rumliegen und dasProjekt vor sich hin dümpelt.
    Bis bald, das Tehadon-Projekt Team „permixtioGames“. [news=9][/news]